Fundtierunterkunft Halberstadt

Hallo liebes Team vom Katzenhaus Halberstadt,

ich hatte im Oktober 2012 den kleinen Kater Conny (hört nun auf den Namen Toni) adoptiert und im Juni 2018 noch den süßen Snoopy dazu geholt. Nun wollte ich euch schon längst einmal mitteilen, wie sich die Beiden eingelebt haben und wie sie sich vertragen.

Conny war zu Anfang sehr krank :( ich war viele Male mit ihm beim Tierarzt, aber es hat sich gelohnt. Mit Spezialfutter und einem stabilen Umfeld geht es ihm mittlerweile richtig gut!! Der Tierarzt sagte zwar, dass er nicht mehr so alt werden wird wie normale Katzen, und die Hälfte seiner Zähne hat er leider auch schon einbüßen müssen, aber das merkt er fast gar nicht! Er ist immer noch recht zurückhaltend, aber längst nicht mehr so schüchtern. Die Neugier siegt meistens und dann ist ihm jeder recht zum Kuscheln.

Snoopy hatte zu Anfang ein paar Probleme mit der Umstellung auf die neue Situation. Er hatte lange und viel Durchfall, aber nun ist alles wieder gut. Er wiegt mittlerweile doppelt so viel wie zu Anfang, „der kleine Dicke“, Es liegt an dem Spezialfutter für Conny, da das besonders viele Kalorien hat und Conny es auch wirklich immer noch braucht. Snoopy nicht. Deshalb setzt es bei ihm an, aber er sorgt mit seiner Verspieltheit schon für das passende Sportprogramm. Er ist ein kleiner Ordnungsfanatiker! Wir dürfen nichts auf dem Boden liegen lassen, wir müssen immer das Bett ordentlich machen, ansonsten pullert er drauf. Naja, ich sehe es positiv, es trägt zu einer aufgeräumten Wohnung bei, auch wenn es manchmal etwas nervt. Sonst ist er gesund, munter und stubenrein. Er ist der verkuschelste von Beiden. Kaum sitzen wir auf der Couch, steht er mir  auf dem Bauch und trampelt, bis er einschläft und manchmal einfach umfällt. Das ist zu süß! Conny und Snoopy vertragen sich prächtig. Klar gibt es immer mal wieder kleine Kämpfe und Streitigkeiten, bis einer schreit und die Fellbüschel fliegen, aber dann können sie auch wieder gemeinsam kuschelnd auf einem Kissen liegen und sich gegenseitig putzen. Ich glaube, die können nicht mit aber auch nicht mehr ohne einander. Da haben wir echt Glück gehabt, dass sie sich so gut verstehen. Nun haben wir natürlich tausende von Bildern, ich habe mal versucht einen guten Querschnitt zu machen und habe ein paar Bilder angehängt. Ich hoffe, sie gefallen euch und zeigen auch, dass sie sich wohl fühlen. Ich möchte mich nochmal für die gute Vermittlung und den ein oder anderen nützlichen Tipp bedanken. 

gluck_conny_snoopy_1

 gluck_conny_snoopy_6

Aktuelles aus der Fundtierunterkunft

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok