Am 22. November kam die Feuerwehr in die Fundtierunterkunft mit einem Neuzugang: ein Häufchen Elend. Mit dem Leid dieser Welt in den Augen schlich sie voller Angst und ohne jegliche Kraft die lange Treppe hinauf, abgemagert, mit gesenktem Kopf und eingezogenem Schwanz und doch im Vertrauen auf die neuen Menschen um sie herum. Hungrig nahm sie das ihr angebotene Futter sofort an.

Die Hündin besitzt einen Chip und so fanden wir ihren Namen heraus: Bonny (9Jahre).

Die erste Behandlung beim Tierarzt zeigte so einiges: unterernährt, leichte Herzinsuffizienz, vereiterte Ohrenentzündung, ein Nierenwert leicht erhöht, schlaffe Muskulatur. Doch Bonny kämpft sich ins Leben zurück. Mittlerweile geht sie mit den  ihr vertrauten Gassigängern schon große Runden durch den Wald.

Sie ist sehr sozialverträglich, besonders mit Menschen  und auch mit anderen Hunden. Sie kann gerne auch mit zu einem anderen Hund. Auch mit Kindern ist sie sehr verträglich, allerdings sollten sie schon größer sein, damit sie nicht überfordert wird und sie auch ihre Ruhephasen, die sie braucht genießen kann.

Die tierärztliche Behandlung zeigte, dass Bonny einen Platz mit viel Fürsorge und Verständnis braucht. Sie benötigt in absehbarer Zeit Medikamente für ihr Herz und ihre chronische Ohrenentzündung muss immer behandelt werden.

Die Wirbelsäule ist verknöchert und sie kann keine langen Wanderungen unternehmen und hat mit Treppen Schwierigkeiten. Sie braucht für ihr neues Zuhause einen ebenerdigen Platz, wo sie nach Möglichkeit auch rein und raus kann.

Bonny hat ihren Lebenswillen und auch ihre Lebensfreude durch viel Liebe und Verständnis wiedergefunden. Sie braucht Menschen, die ihr  genau das geben können.

Bonny wird regelmäßig in Behandlung bleiben müssen und braucht Schmerzmittel und Herztabletten. Dies sind Kosten, worum wir als Tierschutzverein um Eure Hilfe bitten.

Bitte helft uns, dass Bonnys Versorgung finanziell abgesichert werden kann.

Wer Bonny ein Zuhause mit Fürsorge und Pflege und ganz viel Liebe, die sie mit großer Garantie zurückgibt, bieten kann meldet sich bitte unter folgender Nummer: 0157 35145596

 

Spenden unter Verwendungszweck: Hund Bonny

Tierschutzverein Halberstadt

IBAN DE55810520000360082785

BIC NOLADE21HRZ

Harzsparkasse

Spendenaufruf

Aktuelles aus der Fundtierunterkunft

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.