Informationen

Warum Katzen Schutzgebühren kosten

Für Mitarbeiter in Tierheimen und Fundtierunterkünften ist es immer ein Glückstag, wenn sie eines ihrer Schützlinge in gute Hände abgeben und in eine neue Familie vermitteln können. Abgegeben werden die Tiere mit einem Schutzvertrag und gegen Schutzgebühren.

Dabei fallen auch mal Sätze wie: „Wieso denn Geld bezahlen. Wir dachten, dass Sie froh sind, wenn sie ein Tier loswerden“. Natürlich sind wir froh, wenn wir für eines unserer Tiere ein neues Zuhause finden, „loswerden“ wollen wir es aber nicht, sondern es tierschutzgerecht vermitteln und an eine verantwortungsvolle Familie abgeben.

Deshalb werden unsere Katzen mit einem Schutzvertrag vermittelt. Außerdem wird eine Schutzgebühr erhoben, um damit einen Bruchteil der Kosten bezahlen zu können, die im Katzenhaus für Unterbringung, Futter, Katzenstreu und den Tierarzt aufgebracht werden mussten.

Aufgrund der neuen Gebührenverordnung der Tierärzte nach einheitlichen bundesdeutschen Tarifen kostet die Behandlung sehr viel Geld. Wer seine eigene Katze kastrieren oder impfen lassen will, sollte sich erkundigen.

Je nach Bundesland und Größe der Kommune kostet z.B. die Kastration einer Katze oder Katers von 95 € bis zu 140 € und mehr.

Wird ein Tier in die Fundtierunterkunft gebracht und ist krank oder verletzt, muss  es erst einmal tierärztlich behandelt werden. Wenn nun der Tierschutzverein für eine kastrierte, gechipte und geimpfte, gesunde Katze eine Schutzgebühr von 95 € erhebt, so ist das ein sehr kleiner Anteil an den Kosten.

Aus den Unterlagen eines jeden Tieres ist eine Behandlung ersichtlich, anhand der Fundtieranzeigen ist sein Aufenthalt im Katzenhaus nachweisbar. Die Schutzgebühr für ein geimpftes, gechiptes und noch nicht kastriertes Katzenkind beträgt 60 €. 

Seit Oktober 2013 gibt der Tierschutzverein Halberstadt e.V. seine Katzen gechipt ab und meldet sie bei dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes an.

Wer mehr über Schutzverträge und Schutzgebühren wissen möchte, sollte uns in unserem Büro besuchen.

Tierschutzverein Halberstadt e.V.Gröperstr.2938820 HalberstadtTel. 03941 447039Bürozeit: Mittwoch 17:00 - 19:00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Haustierapp

Spenden

Unsere Tiere im Winter

Tierschutzverein

Tierschutzverein

Büro Tierschutzverein
Halberstadt e.V.

Gröperstr.29
Tel. 03941 447039
Sprechzeiten:
Mittwoch 17:00 - 19:00 Uh

BANKVERBINDUNG

IBAN DE55810520000360082785 
BIC NOLADE21HRZ 
Harzsparkasse

Katzenhaus

Katzenhaus

(Katzennotfälle und Vermittlung)
Fundtierunterkunft der Stadt Halberstadt Spiegelsberge 7
Ansprechpartner: Waltraud Hammer
Mail: info@katzenhaus-halberstadt.de
Mobil: 0160 90265290
Tel.:   03941 5954390
Hundehaus

Hundehaus

Fundtierunterkunft der Stadt Halberstadt
Spiegelsberge 7
Tel: 0157 35145596
Mail: info@fundtierunterkunft.de

Fundtiere & Tierrettung
Tel: 03941 69999

Öffnungszeiten

Katzenhaus
Montag bis Samstag
8.00 - 11.00 Uhr
13.30 - 15.00 Uhr
Sonn- und Feiertags
8.00 - 11.00 Uhr

Hundehaus
Montag - Samstag
08:00 - 11:00Uhr
13:00 - 15:00Uhr
Sonn- und Feiertags
08:00 - 11:00 Uhr

Information

Der Tierschutzverein Halberstadt e.V. ist Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. Er wurde 1990 gegründet und er hat derzeit 84 Mitglieder, davon arbeiten 14 Mitglieder aktiv mit. Hauptamtliche Mitarbeiter hat der Tierschutzverein nicht. Herzlich willkommen ist jeder Tierfreund, der ehrenamtlich mitarbeiten möchte.

Zusammen sind wir stark. Eine Stimme kann zwar viel erreichen, lauter und damit wirkungsvoller wird sie jedoch, je mehr Menschen mitmachen. Unterstützen Sie deshalb den Tierschutzverein Halberstadt e.V., werden sie Mitglied.

Sofortkontakt

Loading...